Anwendungen- Gießen

45 Jahre Expertenwissen und stetige Innovation: Unsere ausgereiften Produkte finden Sie überall dort, wo Wärmebehandlung stattfindet.

Gießen

Gießen

Induktionsbeheizte Feingussmaschinen Platicast-600P und Platicast-600P-VAC mit Gussgewichten bis 1000 g und Supercast / Supercast-Vac mit Gussgewichten bis 4000 g von Linn High Therm werden zur Herstellung von Schmuck, Medizintechnik und Präzisionsfeingussteilen eingesetzt. Additive Fertigung (Rapid Prototyping, Rapid Tooling, 3D-Druck): Additive Prototypen die schnell aus Kunststoff hergestellt werden können, können als Gießform für Metallteile dienen, die in unseren Gießanlagen produziert werden.

Durch die ausgereifte Hochfrequenztechnik und die Möglichkeit die Schmelz- und Gießatmosphäre gezielt einzustellen (Normal, Vakuum, Vakuum-Schutzgas), können Metalle z. B. Platin, Gold, Silber, Neusilber, Messing, Kupfer, Bronze, Stahl und deren Legierungen im Zentrifugalgießverfahren zu hochwertigen Präzisionsteilen verarbeitet werden.

Eine Weiterentwicklung sind die Präzisionsfeinguss-Maschinen der Titan-Serie HFS-3,3-Titan, Titancast-700P-VAC und Supercast-Titan, die zusätzlich auch das Gießen von Titan und Titanaluminiden erlauben. Die maximalen Gussgewichte für Titan sind 40 g, 350 g und 2000 g. Bei allen Gießmaschinen von Linn wird auf Wirtschaftlichkeit besonderen Wert gelegt. Hohe Schmelzleistung bei geringem Energieverbrauch und einfache Bedienung.

Zum Schmelzen und Warmhalten von Magnesium- und Aluminiumlegierungen werden widerstandsbeheizte Tiegelöfen von LHT eingesetzt. Gussgewichte bis 300 kg sind möglich. Sie werden auch beim Kupellieren von Gold, Silber und Wismut als Ausgangsstoff für Medikamente eingesetzt.

Kleine induktiv beheizte Tiegelöfen für Stähle mit Gussgewichten bis 100 kg gehören ebenfalls zum Produktionsprogramm von Linn High Therm.

Doppelinduktionsanlagen werden in der Glasentwicklung eingesetzt. Sie erlauben das schnelle Erschmelzen der Ausgangsstoffe im Platintiegel und den portionierten Abguss in mehrere Kokillen.